Donnerstag, 29. Juni 2017

Rosentraum im Cottagegarten


Hallo Juli!
Es gibt Momente die musste ich für euch festhalten und euch zeigen. Der Moment, wenn meine Rosen in voller Blüte stehen. Ende Mai ging die Pracht los.


Kaum zu glauben, das in so kurzer Zeit ein so schöner Garten entstehen kann. Unser Grundstück ist nur 500qm klein abzüglich Haus. Da heißt es jeden qcm auszunutzen. Ich glaube, das ist mir mit meinem Cottagegarten gelungen.

 
Meine Wege habe ich anders als im Cottagegarten üblich grade anlegen lassen. Dafür dürfen die Rosen und Stauden reinwachsen. So wird diese Strenge durchbrochen.


In den letzten 4 Jahren, in den ich nun meinen Garten anlege, habe ich viel dazu gelernt. Hätte auch Landschaftsgärtnerin oder Floristin werden können. Jedenfalls hätten diese Berufe mir auch sehr viel spaß gemacht.
 

Aber nach mehr als 13 Jahren Selbstständigkeit, lautet Regel NR. 1:  mache niemals dein Hobby zum Beruf. Sobald ich etwas machen muss, verliere ich die Freude daran. Also darf mein Garten mein größtes Hobby sein.


Der untere Gartenteil wurde erst letztes Jahr fertig gestellt. Es macht mir viel Freude Ideen in die Tat umzusetzen. Ich habe viele Ideen, die ich noch auf meiner To Do Liste habe. Für dieses Jahr und die nächsten Jahre werde ich noch genug Arbeit habe.


Bis alles so ist, wie ich es gerne hätte, wird es wohl noch eine Weile brauchen. Mein Kopf ist voller Ideen.
 Gut, das dieses Jahr der Schwerpunkt unserer Umgestaltung im Haus liegt, so darf der Garten etwas ruhen und erhält nur ein paar Schönheitskorrekturen.


Wer meinen letzten Gartenpost gelesen hat, dem ist aufgefallen wie üppig alles am Zuwachsen ist. Und das, obwohl ich jeden Tag großzügig zurückschneide. Es tut meiner Seele gut, jeden Tag in meinem Garten zu werkeln. Hier kann ich abschalten.


Wir wohnen in einem Ort in dem es relativ wenig regnet. Rund um uns regnet es, aber schon im Nachbarort ist das Ende. Und so freue ich mich gerade an jedem Tropfen der runter kommt.


Ich verbringe mind. eine halbe Stunde am Tag im Garten, ohne gießen. Sollte ich mal nicht soviel Zeit haben, kann ich an einem anderen Tag dafür auch mal 2 Stunden im Garten verschwinden.


Außer meinem Rosengarten habe ich mir auch zwei Gartenteiche anlegen lassen. Genauso wie die Wege, sind auch sie Rechteckig und nicht verschnörkelt. Eine Umrandung aus Bangirei deckt den Rand ab.


Hätte ich geahnt, wie pflegeleicht ein Gartenteich ist, ich hätte größere Flächen dafür eingeplant. Meine Goldfische haben sich vermehrt und genießen die Seerosenblätter unter denen sie vor der Sonne Schutz finden.


Mit diesen Bildern verabschiede ich mich in den Juli. Bis bald ihr lieben. Hier laufen schon Vorbereitungen für die nächste Baustelle im Haus. Also macht es gut bis bald.


Kommentare:

  1. Liebe Debbie,
    die Gartenbegeisterung kann ich gut verstehen, ich finde es total entspannend im Garten zu werkeln. Wer braucht noch Meditation, wenn er gärtnern kann? Deine Bilder sehen sehr schön aus, ich liebe deine vielen Fensterläden, die geben deinem Garten eine ganz besondere Note.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Debbie,
    Dein Garten ist wunderschön und richtig stimmig mit den hellen Festerläden und der passenden Deko. Bei mir im Garten herrschen im Moment noch mehr Wiese als Blumen. Das wird sich jetzt so nach und nach aber ändern. Ich habe halt nur ein Häuschen gemietet und kann nicht wirklich so wirken wie ich gerne möchte. Das Grundstück rundum mit dem Haupthaus meines Vermieters ist auch riesengroß, so ist halt Rasenmähen, Hecke und Büsche schneiden schon genug Arbeit. Inzwischen ist wenigstens ein Staudenbeet an der Terrasse angelegt und das nächste folgt im September.
    Ich wünsche Dir noch ein schönes sonniges Wochenende.
    Liebe Grüße, Burgi vom Bodensee

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein wunderschöner Garten. Ich kann mir vorstellen, dass du da echt viel Zeit investiert hast und es braucht auch viel Zeit bis alles eingewachsen ist. Das sind genau meine Farben :) Grau und weiß und auch Naturfarben und Pastelltöne sind der absolute Hit. Es ist echt traumhaft was du gestaltest :)

    AntwortenLöschen
  4. Hab ganz vergessen ein schönes Wochenende zu wünschen. Ich hoffe, das Wetter bei euch ist besser als hier in Franken :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Debbie,
    dein garten ist wunderschön. Ich liebe solch verwunschene Gärten (sieht etwas wild aus, ist aber alles so geplant). Ich mag keine Gärten, wo einzelne Pflänzchen in der Erde stecken. Mir gefällt dein Garten richtig gut und man bekommt sofort Lust, einmal vorbeizuschauen und an einem schönen Platz zu nehmen.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo zusammen,
    vielen Dank für den tollen Beitrag. Dein Garten sieht richtig schön und gepflegt aus.
    Mein Mann und ich sind letzte Woche in ein renovierungsbedürftiges Haus gezogen. Der Garten ist leider auch sehr runtergekommen. Aber mir ist ein Garten sehr wichtig. Desshalb möchte ich einen neuen Garten anlegen lassen.


    Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen