Freitag, 11. August 2017

Woran du erkennst, das du Teenager im Haus hast

Seit ein paar Wochen genieße ich meine Auszeit mit den Teenies und dabei durfte ich in den letzten Jahren folgende Dinge erkennen:

Hier kommen meine 20 nicht immer ganz so ernstgemeinten Tipps das Teenies im Haus sind.


1. Die Beschallung durch die tiefen Bässe ist auf der Straße zu hören. Eine Party bei den Nachbarn angemeldet werden sollte.

2. Wenn jemand das Badezimmer betritt und duschen geht, erkennt man daran, das das Haus aufgrund der Beschallung, die dazu benötigt wird, zu vibrieren anfängt.

3. Du endlich das Loch in deinem Geldbeutel gefunden hast, dein Sparvorhaben über Jahre scheitert, da immer irgendwo eine offene Hand lauert.

4. Die Klamotten nicht mehr im Laden passen müssen, da sie Zuhause passend gemacht werden.



5. Die Klamotten dringend und unbedingt erworben werden müssen, um in einem halben Jahr später im Altkleidersack zu verschwinden.

6. Du um 20.00 Uhr keinen Feierabend mehr hast und die Kinder dir Gute Nacht sagen kommen, wenn du schon im Bett liegst.

7. Du niemals in dieser Phase bauen solltest, denn wer braucht schon neue Böden, Türen, Gartenanlagen, Wintergarten, Stellplätze, wenn man doch nie was zum Anziehen hat oder ständig verreisen will.


8. Du mit deinem Partner niemals lauter als Flüsterton reden solltest, immer gleicher Meinung sein solltest, dauerhaft händchenhaltend oder kuschelnd auf dem Sofa verbringen solltest, da ansonsten eine Ehekrise diagnostiziert wird.

9. Du deinen Mann im Urlaub bespaßen musst, was sonst immer die Kinder übernommen haben!

10. Du plötzlich nach einem größeren Sofa Ausschau halten solltest und keine Fernbedienung mehr zu sehen bekommst!



11. Du die einzige bist, die ihr Kind nicht beim Freund/Freundin schlafen lässt.

12. Die einzige bist, die alles verbietet. Und andere Mütter die perfekteren Mütter sind, die alles richtig machen und immer ja sagen.

13. Der Kühlschrank ist ein Tag nach dem Einkauf wieder leer.





14. Du musst zwei mal am Tag warm und frisch ein 3 Gänge Menü kochen, möglichst mit Bioprodukten und Dinkel und Fair Trade.

15. Wenn du gekocht hast, ist plötzlich keiner da, war bei Mc Donalds oder hat keinen Hunger

16. Du die einzige Mutter bist, die gegen Ganztagsschule ist.


17. Du die einzige Mutter warst, die ihrem Kind selbst das Schwimmen beigebracht hast.

18. Du nicht mehr weißt, wie die Klassenlehrer heißen.

19. Du in der Schule keine Auskunft mehr über dein Kind bekommst, weil es schon 18 ist.

20. Nummernschild abschrauben und Wlan abschalten, die einzige Konsequenz ist, die Wirkung zeigt.


Diese Liste ließe sich erweitern.

Alle, die hier schon durchgegangen sind, kennen diese Phänomene sicherlich!

Kommentare:

  1. Liebe Debby, das eine oder andere kommt mir sehr bekannt vor, mein Teenager wird bald 15 und wir stecken sozusagen mitten drin in der Phase, bzw. ich glaube eher noch ziemlich am Anfang.... - zwischendurch vergisst man das nur einfach und dann ist der Ärger immer vorprogrammiert ..grrrr. Es bleibt spannend.
    LG und ein schönes Wochenende
    Dani

    AntwortenLöschen
  2. Jepp... unterschreiben ich sofort. Und die Liste lässt sich problemlos verlängern... Aber trotzdem haben wir sie lieb...
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen